Drei hübsche Dörfer

Im Verlaufe dieser Tour besuchen Sie drei schöne Dörfer, die bei Touristen wie Einheimischen sehr beliebt sind. 

Der erste Stopp ist Gjógv. Gjógv ist das nördlichste Dorf auf der Insel Eysturoy, benannt nach einer 200 Meter langen Schlucht, die vom Dorf in den Ozean führt. Mit weniger als 50 Bewohnern, die alle in alten Holzhäusern mit Torfdächern wohnen, bietet Gjögv einen charmanten und ansprechenden Anblick.

Nach einem ausgiebigen Bummel durch das Dorf und die nähere Umgebung mit hoffentlich vielen schönen Fotomotiven besuchen Sie das örtliche Gästehaus, wo Ihnen ein Mittagessen serviert wird.

Danach geht die Fahrt nach Tjørnuvík. Tjørnuvík liegt verborgen in einem tiefen Tal ohne Blick auf ein Nachbardorf, dafür aber mit direktem Blick auf die im Meer stehenden Felsformationen “Risin og Kellingin” (Der Riese und die Hexe). Sie zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Archipels. 

Zum tollen Ausblick in schöner Umgebung gibt es hausgemachte Waffeln und Kaffee

Im Anschluss geht es weiter nach Saksun. Das abgelegene Dorf auf der Insel Streymoy liegt oberhalb einer wunderschönen Lagune. Diese diente viele Jahrzehnte lang als geschützter Naturhafen, bis sie bei einem Sturm versandete. Bekannt für die einzigartige Atmosphäre, bietet das kleine Dorf mit seinen gerade einmal 14 Einwohnern einen tollen Blick auf die umliegenden Berge.

Nach Rückkehr werden Sie zu Ihrem Hotel oder einem vereinbarten anderen Punkt gebracht. 

Fakten

PeriodeAuf Anfrage
Dauer8 Stunden
Im Preis enthaltenBus, Reiseleitung, Mittagessen und Kaffee/Tee und Kuchen
StartpunktTórshavn (can be arrange other places as well)
SprachenSkandinavische Sprachen, Französisch, Englisch, Deutsch und Spanisch
Preise ab DKK 650 pro Person
Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne unter +298 34 59 00 an oder bestellen Sie direkt per E-mail booking@excursions.fo

Haftungsausschluss​: Ihre Sicherheit hat für uns höchste Priorität und wir möchten ausdrücklich auf die Risiken hinweisen, die sich aus der einzigartigen Charakteristik der Färöer Natur ergeben. Wenn Sie sich daher in der färingischen Natur bewegen, sei es auf eigene Faust, der Inspiration unserer Homepage folgend oder mit einem unserer Reiseleiter, so machen Sie dies ausschließlich auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Haftung für entstehende Schäden oder Verluste.