+298 345900
  •  
  •  
DE excursions - Geführte Wandertour nach Kirkjubøur

Geführte Wandertour nach Kirkjubøur

Geführte Wandertour nach Kirkjubøur

Geführte Wanderung von Tórshavn in das hübsche Dorf Kirkjubøur einschließlich Lunchpaket und Eintritt in das Museum von Kirkjubøur

Nach Erreichen des Plateau haben Sie einen guten Blick auf Torshavn und über Nolsoy.

Wir erreichen Reynsmúlalág mit 2 kleinen Seen vor uns. Im Sommer gibt es hier viele Dreizehenmöwen. Wir folgen den Steinmarkierungen und sehen eine aus Steinen errichtete Plattform. Hier finden seit 1800 bis heute öffentliche Versammlungen statt.  Politische Versammlungen werden mit Flaggen, Reden und patriotischen Gesängen abgehalten. Man kann sich leicht vorstellen, wie Menschenmengen vor dem Podium sitzen und zuhören, z.B. Jóannes Patursson (1866-1946), einem Führer und Pionier der Unanhängigkeitsbewegung. Diese Versammlungen im Freien gibt es auch heute noch, z.B. am Nationalfeiertag Ólavsøka am 28. und 29.Juli.

 

Unterwegs hat man einen großartigen Blick über Sandoy, Hestur, Koltur und Vagar. Legenden erzählen von Magnus, einem jungen Mann von Koltur, der einem Mädchen von Hestur den Hof machte. Magnus schwamm von Koltur mit der südwärts gehenden Flut nach Hestur, verbrachte Zeit mit dem Mädchen und schwamm zurück, wenn die Strömung gedreht hatte. Der Vater des Mädchens entdeckte dies aber. Eines Tages, als Magnus an Land gehen wollte, stand der Vater mit einer Axt vor ihm und bedrohte ihn. Magnus schwamm zurück und wurde nie wieder gesehen. Zweifellos hat ihn die Strömung ergriffen und in die offene See gezogen. Die Geschichte besagt, dass danach ein  Strudel mit Namen Grísarnir im Sund auftauchte und bis heute besteht.

 

Wenn man sich Kirkjubøur nähert, sieht man eine kleine Insel namens Kirkjubøhólmur, die früher einmal zur Hauptinsel gehörte. Auf der Insel gibt es noch einige Ruinen damaliger Häuser. Kirkjubøur ist ein hübscher kleiner Ort, in dem die meisten Häuser im alten Stil gebaut sind. Kirkjubøur bietet einige Sehenswürdigkeiten, so Kirkjubømúrurin, die Ruine der alten Kathedrale, die aus dem Jahr 1300 stammen soll. Hier liegt auch Stokkastovurnar, das alte Farmhaus aus 1350, gebaut auf den Ruinen des alten Bischofssitzes. Die Kirche in Kirkjubøur ist die älteste auf den Färöern und wird noch immer genutzt. Sie wurde um 1200 gebaut.

 

Nach dem Besuch in Kirkjubøur gehen wir hügelaufwärts durch eine Mondlandschaft und passieren  drei hübschen Bergseen. Risa Stova hat den färingischen Künstler William Heinesen zu seinen Zeichnungen von Trollen und anderenübernatürlichen Gestalten inspiriert. Dies ist auch der Weg, den eine der Hauptfiguren aus dem bekannten färingischen Roman Barbara auf ihrer schicksalhaften Wanderung nach Torshavn genommen hat. 

 

Disclaimer

Ihre Sicherheit hat für uns höchste Priorität und wir möchten ausdrücklich auf die Risiken hinweisen, die sich aus der einzigartigen Charakteristik der Färöer Natur ergeben. Wenn Sie sich daher in der färingischen Natur bewegen, sei es auf eigene Faust, der Inspiration unserer Homepage folgend oder mit einem unserer Reiseleiter, so machen Sie dies ausschließlich auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Haftung für entstehende Schäden oder Verluste.

 

Fakten

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zeit
Beginn um 09.00
Dauer
6 Stunden
Im Preis enthalten
Führung, Lunchpaket, Transfer zum Startplatz, Museumseintritt in Kirkjubø.
Buchbarkeit
Auf Anfrage
Startpunkt
An der Bushaltestelle am Hafen in Torshavn
Schwierigkeitsgrad
Leicht bis mittelschwer, geeignet für Kinder
Bedingungen
Gras und Schotterpfade
Was anziehen
Wanderschuhe mit entsprechender Sohle, wetterfeste Kleidung und regenfeste Jacke
Preis Pro Person
EUR 85 (min. 4 Pers.)
Sprache
Skandinavische Sprachen, Französisch, Englisch, Deutsch und Spanisch

Rufen Sie jetzt an,
um zu bestellen
oder Informationen

+49 431-200886

Unsere Wanderführerin Randi Meitel

Randi MeitelRandi Meitil organisiert und begleitet seit über 20 Jahren Wanderungen und andere Touren auf den Färöer Inseln. Sie wurde geboren in Torshavn und lebt bis heute in der Hauptstadt des Archipels.

 

Als passionierte Verfechterin der färingischen Natur, Geschichte und Kultur kennt sie alle Erzählungen und Legenden in Verbindung mit den Landschaften ihrer geliebten Inseln. Ihr Bestreben ist es, ihren Gästen stets authentische und einzigartige Erlebnisse zu geben. Außer in skandinavischen Sprachen macht sie auch Führungen in Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch.